Es war einmal …

… eine Dame – Mitte 70,  Größe 42 – mit einer sehr präsenten, sehr attraktiven Ausstrahlung …

– sie hatte in meinem Showroom ein leichtes Sommerkleid aus einem unkomplizierten Seidenbourette mit einem tollen Ausschnitt entdeckt – ärmellos …

Die Tochter war dabei – Mitte 40 – schüttelte den Kopf und sagte: „… Mutter, das kannst Du mit den Armen in Deinem Alter unmöglich noch anziehen … – Du musst ein Kleid mit Ärmeln haben …“

Die Mutter blickte mich fragend an und ich sagte das, was ich in dem Fall, wenn es rein objektiv wirklich zu vertreten ist, immer sage – nämlich, dass es eine sehr persönliche Sache ist, wie man sich am wohlsten fühlt – ein ärmelloses Kleid ist immer etwas flotter als eines mit Ärmeln – das liegt in der Natur der Sache – ein Kleid mit Ärmeln ist immer angezogener und meist etwas „eleganter”…

Daraufhin nickte die Dame und wandte sich an ihre Tochter, deutete auf ihre Arme und in ihr Gesicht: „ … wenn ich hier nicht aussehe wie 20, kann ich dort auch nicht aussehen wie 20, mir gefällt das Kleid genau so wie es ist und ich möchte es genau so einfach in meiner Größe …“

Diese kleine Anekdote erzähle ich sehr gerne – sie erzählt von so viel Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl und genau damit hat Kleidung, wie ich sie designe und gestalte, etwas zu tun …

ALLE INSIGHTS